Selbstständigkeit – ein Hindernis für meinen Immobilienwunsch?

Beruflich hast Du den Schritt in die Unabhängigkeit geschafft. Du genießt die Selbständigkeit und den geschäftlichen Erfolg. Im Privatleben soll nun die Kirsche auf der Sahne folgen und mit einer eigenen Immobilie der Erfolg abgerundet werden.

Viele meiner selbständigen Kunden sind verunsichert, ob Banken eine Finanzierung der Wunschimmobilie übernehmen.

Diese Verunsicherung ist nicht ganz gerechtfertigt. Deine Bedenken kann ich jedoch verstehen, Du findest daher hier in einer Unterlagencheckliste aufgelistet, welche Unterlagen für eine Prüfung durch die Bank beigebracht werden müssen. Bei der anschließenden Prüfung ist ausschlaggebend, dass Du regelmäßig über ausreichend finazielle Mittel verfügst, sowie keine negativen Einträge bei, z. B. Schufa und Creditreform, verzeichnet sind.

Dazu werden Deine wirtschaftlichen Unterlagen geprüft – insbesondere wird darauf geachtet, ob Du in deiner Selbständigkeit einen ausreichend hohen Gewinn erzielst, sodass künftige Ratenzahlungen für die Baufinanzierung getätigt werden können. Jede Bank setzt in der Prüfung individuelle Prüfungskriterien ein und berücksichtigt unterschiedlich hohe Haushaltspauschalen. Daher möchte ich Dich schon zu Beginn über die Kriterien der Banken informieren. Dabei sollten wir strategisch vorgehen, damit bonitätsbeeinflussende Ablehnungen durch einzelne Banken umgangen werden.

GOOD TO KNOW: WIR LEBEN DAS MOTTO VIELE BANKEN – EIN ANSPRECHPARTNER:
Die Möglichkeiten für Deinen Immobilienwunsch sind vielzählig, lass uns besprechen, welche Bank zu Dir und Deiner persönlichen Situation passt.
#SELBSTÄNDIGKEIT vs. #BAUFINANZIERUNG – IF YOU DON’T KNOW: #ASKPERRYKNOWS